FCW1 - FC Thayngen 1

Hauptsponsor

Samstag, 24.08.2013, 18:00 Uhr

Sportplatz Rietsamen, Wiesendangen

Meisterschaft

   

FCW1 - FC Thayngen 1

4:0 (2:0)

Zuschauer
87

Schiedsrichter
Weber Valerio (Tuggen)

Aufstellung FCW1
Michi Bernhard; Gianluca Acciarito, Devis Müller, Philippe Mäder, Francesco Marino; Sandro Osta, Nuno Mendes, Robin Oehninger, Willow Metzger; Daniele Luzza, Chrigel Bretscher

Ersatzspieler FCW1
Mario Osta, Simon Schoch, Tim Barth, Pascal Schoch, Fabian Christen, Alex Budil

nicht im Aufgebot
Stefan Bestler (verletzt), Ken Ehrensperger (2. Mannschaft), Fabio Schär (2. Mannschaft), Patrick Eichhorn (A-Junioren)

Tore
1:0 (Chrigel Bretscher; 29'), 2:0 (Chrigel Bretscher; 42'), 3:0 (Sandro Osta; 89'), 4:0 (Tim Barth; 90')

Karten
Gelb: Devis Müller (Reklamieren; 26'); Chrigel Bretscher (Foul; 41'); Robin Oehninger (Foul; 85)
Rot: -


Die Mannschaft bedankt sich bei folgenden Matchballspendern für dieses Spiel:

Karl Amstein, Winterthur 
Stefano Cecchini, Rickenbach 
Team Sport Schuh Hauser, Eri Ott, Winterthur 


Auftakt gelungen!

Die Saison 2013/2014, konnte nach intensiver Vorbereitung, endlich beginnen. Unser Trainergespann, Lavigna/Planzer, bereitete uns gut auf den Gegner vor, denn der Gegner war kein anderer als Thayngen, die uns letzte Saison eine schmerzliche Niederlage hinzufügte.

Nun zum Spiel:

Wir starteten gut und hatten das Spiel von Anfang an unter Kontrolle, jedoch liessen wir ein paar hochkarätige Chancen aus. Wir mussten uns bis zur 30' gedulden, eher Chrigel Bretscher uns erlöste. Nach einem getretenen Eckball von Nuno, konnte er ungehindert und wuchtig zum 1:0 einnicken. Ein paar Minuten später tankte sich Osta in englischer Manier auf der Seite durch und legte für Chrigel Bretscher auf, der nurnoch einzuschieben vermochte. Somit hiess es zur Pause 2:0 für uns. Auf Thaynger Seite gab es in den ersten 45', eine wirklich nennenswerte Chance, nämlich als nach einem gut getretenen Freistoss ein Thaynger frei zum Kopfball kam, der Ball jedoch flog über das Tor. Glück für uns.

 

Nach dem Pausentee wollten wir den "Sack zu machen" und suchten das 3:0. Als Marino sich auf der Seite durchtankte und vom Torhüter gefoult wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Osta tratt zum Penalty an, jedoch setzte er den Ball an den Pfosten. Somit hiess es immer noch 2:0. Danach kamen wir weiterhin zu guten Chancen, liessen diese jedoch aus. Auch Thayngen kam zu Chancen. Das nächste Tor fiel dann auch erst in der 89', als Sandro Osta gekonnt nach einem Konter abgeschlossen hatte. 2' später konnte sich auch Tim Barth in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Auskick von Bernhard, gab es einen Abstimmungsfehler in der Verteidigung von Thayngen, sodass der Ball direkt in den Lauf von Luzza landete. Dieser legte uneigennützig auf Barth, welcher nur noch einschieben musste. Nach 94' kam der Schlusspfiff.

Wir haben unter den Augen unseres Stargasts vom FC Bangkok "Michi Lewandoertli", verdient gewonnen. Nächsten Sonntag geht es gegen den Aufsteiger aus Schaffhausen (Newborn) in die zweite Runde.

AB#4